Lieblinge im Februar

Hallo ihr Lieben.
Ich möchte auf diesem Blog eine neue Kategorie ins Leben rufen: Lieblinge. Das sollen Dinge, Menschen, Ereignisse, Gefühle, Momente sein, die mich in einem Monat berührt oder begeistert haben.
Sozusagen ein bisschen positivity auf diesem Blog! 😉
Inspiriert dazu hat mich die fabelhafte Fashionpuppe, die auf ihrem Blog den Beitrag 5 things that rocked my world in february veröffentlicht hat. Ich hänge mich also hiermit an ihr Rockzipfelchen und erzähle euch, was mein Haus im Februar so gerockt hat!

  1. Musik hören. Einfach so, zwischendurch. Auf dem Weg zur Arbeit/Uni/sonstwohin. Mal ganz laut, mal ganz leise. Beim Aufräumen, beim Entspannen, beim Surfen, immer. Ich finde Musik so entspannend. Im Moment höre ich gern Punk. Oder Oi. Oder Ska. Oder Mittelalter-Folk. Die Musik, die ich liebe wäre noch einen ganz eigenen Blogpost wert. Hm, vielleicht mach ich das auch noch. Mal sehen!
  2. Der neue Putzplan. Weil der Lieblingsmann und ich beide nicht so diszipliniert sind, was das Aufräumen und Putzen unserer Wohnung angeht, haben wir jetzt WG-mäßig einen klassischen Plan gemacht. Mit empfindlichen (Geld-)Strafen, wenn wir uns nicht daran halten. Bisher läuft’s gar nicht so schlecht. Also toitoitoi!
  3. Vorfreude. Ich liebe diese erwartungsfrohe Zeit, wenn man sich auf ein oder mehrere Ereignisse freut, die bald auf einen zukommen. Wie zum Beispiel der Trip nach Hamburg mit meiner Mutti. Im Juni. Ich freu mich wie Bolle!! Oder der Kurzurlaub (5 Tage) in London, auch im Juni, über meinen 25. Geburtstag, mit dem Lieblingsmann. Ich bin schon ganz aufgeregt. Hamburg ist ja meine Perle, aber in London war ich tatsächlich noch nie! Tipps, anybody? 🙂
  4. Die Manhattan Lips2Last-Lippenstifte. Ja, ein Schmink-Produkt muss sein! Ich habe die Farben 46T (pink), 44Q (knallrot) und 45L (dunkelrot). Diese Lippenstifte halten ewig! Sie sind dadurch leider auch nicht so leicht wieder abzubekommen, aber ich muss mir auch den ganzen Tag keine Gedanken mehr darüber machen. Bei Bedarf trage ich den Gloss nach und fertig. Endllich nicht mehr alle halbe Stunde zum Spiegel rennen und Lippenstift nachmalen!
  5. YouTube. Ich gebe zu, ich bin ein echter Junkie. Meine YouTube-Abobox-Empfehlungen-Liste würde wieder einen eigenen Blogpost füllen. Vor oder nach der Arbeit, zum Entspannen, Recherchieren (London, Lippenstifte…) hänge ich nur auf YouTube. Verwunderlich, dass ich noch keinen eigenen Kanal angefangen habe. Aber wer weiß, was die Zukunft bringt… 😉

So, belassen wir es jetzt mal bei fünf Dingen. Reicht ja auch, so für’s Erste. Ich hoffe, für irgendwen sind diese Dinge interessant oder inspirierend.

Bis dahin,
Prost,

die Ruhrpottperle!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s