Hamburch, meine Perle…

…du wunderschöne Stadt an der Elbe. ♥
Hamburg ist ja wirklich mit Abstand meine liebste Stadt in Deutschland. Und ja, ich liebe meine Heimat, aber Hamburg hat für mich auch immer ein gewisses Urlaubsfeeling und das macht es so besonders.

Deshalb wollte ich an dieser Stelle, kurz bevor ich wieder mal für ein sowieso viel zu kurzes Wochenende nach Hamburg fahre, ein paar Tipps und Anregungen für ein sommerliches Hamburg-Wochenende zusammentragen!

1. Shopping
Ich shoppe gern. Beauty, Fashion, Accessoires. Und wie manche schon wissen, gerne alternativ. Deshalb hier ein paar Insider-Tipps für Rockabilly, Punk, und Beauty! Wer nicht zufällig in Berlin wohnt, sollte in Hamburg dem Nivea-Haus einen Besuch abstatten. Direkt am Jungfernstieg, an der wunderschönen Alster gelegen kann man hier alle Nivea-Produkte direkt aus einer Hand beziehen. Auch die, die es im gemeinen Drogeriemarkt nicht zu kaufen gibt. Außerdem bietet das Haus Beautyanwendungen wie Massagen und Maniküren an, die man auch online bis zu sechs Wochen vorher reservieren kann.
Ebenfalls in der Innenstadt, unweit vom Jungfernstieg, gibt es eine kleine Einkaufspassage (bei Starbucks, wo sich Mönckeberg- und Spitalerstraße treffen), in der es im Untergeschoss auch einige kleine coole Läden gibt.Eine absolute Perle ist der Spoc Fashion-Store auf der Hein-Hoyer-Straße im schönen Stadtteil St. Pauli. Echte Schätze, schöner Schmuck, hier nehme ich jedes Mal in Hamburg was mit. 🙂

2. Essen
Wie ungefähr jeder weiß, liebe ich gutes Essen und das gibt es in Hamburg echt an jeder Ecke. Ob Fischbrötchen, Burger oder was ganz anderes, hier wird jeder Gaumen bedient. In der Stadt gibt es direkt an der Alster gelegen das Bistro MIO. Hier gibt es sauleckeren rosé Sekt (halbtrocken) und tolle Sandwiches. Bei gutem Wetter ist es schwer, vor allem auf der Terasse einen Platz zu bekommen, aber wenn man erstmal einen hat, kann man es sich hier wirklich gut gehen lassen.
Im schönen Viertel St. Georg kann man vor allem abends an jeder Ecke etwas Essen. Ich gehe hier gerne ins Restaurant „Max und Consorten„. Die machen tolle Pasta und Kartoffelaufläufe und haben dabei eine echt urige Atmosphäre. Ansonsten sollte man in Hamburg dringend ein Fischbrötchen essen!

3. Bier
Könnte man, etwas weniger plakativ auch „Feiern“ nennen oder „Ausgehen“. In St. Pauli gibt es viele Clubs, Bars, Kneipen und so weiter. Ich will hier nur meine liebsten nennen. Was ich jeder Dame, die nach Hamburg kommt, nur empfehlen kann, ist ein Besuch in Olivia Jones‘ Wilde Jungs. Die einzige Stripbar, in der nur Männer strippen in ganz Hamburg ist sicher einen Besuch wert! Für ein gemütliches Bier bieten sich eher Kneipen wie das St. Pauli Eck an. Und wer mal 100 Jahre Knast auf einem Haufen sehen will (so formulierte es einst meine Muddi), sollte sich den Clochard nicht entgehen lassen! Achtung, Besuch auf eigene Gefahr! 😉

So viel erstmal zu meinen liebsten Tipps für Hamburg. Neben diesen tollen Locations sollte man dringend eine Alsterrundfahrt machen, die Landungsbrücken sehen und vielleicht auch eine Barkassenfahrt auf der Elbe mitmachen. Der Michel (Kirche!) und der Dom (Kirmes!) sind auch immer einen Besuch wert. 🙂

In diesem Sinne,
Prost,

die Ruhrpottperle!

Advertisements

2 Kommentare zu „Hamburch, meine Perle…“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s