Lipstick-Junkie

Ich finde, es kann und darf definitiv mehr Beiträge auf meinem Blog geben, die sich mit Beauty, Schminke und anderen so genannten Oberflächlichkeiten beschäftigen. Deshalb offenbare ich euch heute eine kleine Obsession von mir: Ich liebe Lippenstifte.

Ich trage gern Lippenstift, vor allen Dingen knallige Farben. Rot ist meine absolute Lieblingslippenstiftfarbe. Ich habe auch so einige Exemplare in verschiedenen Rottönen und auch ein paar pinke und dunklere Lippenstifte. Im Beitragsbild könnt ihr meine Sammlung bewundern (okay, gut, so groß wie die von xKarenina ist sie nicht, aber dennoch beachtlich, oder?). Im Grunde kann ein einzelner Mensch wahrscheinlich gar nicht so viel Lippenstift in seinem gesamten Leben benutzen, wie ich besitze. Aber egal, jeder hat ja so seine Sammelsurien und Marotten, oder?
P.S.: Es hat ernsthaft eine geschlagene Viertelstunde gedauert, bis ich für das Bild alle Lippenstifte, Lipliner und kleine Gimmicks zusammen gesucht hatte… Lippenstifte fliegen bei mir ernsthaft in so ziemlich jeder Handtasche rum. Und ich besitze VIELE Handtaschen. Obsession #2…

Meine Lippenstifte sind von verschiedenen Marken unterschiedlicher Preissegmente. In diesem Post stelle ich euch meine allerliebsten Lieblinge etwas genauer vor.

  1. russian red von MAC. Der absolute Klassiker. Der eine rote Lippenstift, den man bei MAC kaufen sollte (sage nicht ich, sondern wiederum meine Muse xKarenina). Ein dunkles rot, matt. Bitte nicht ohne Lipliner verwenden! Bevor man diesen Lippenstift trägt, sollte man unbedingt die Lippen gut pflegen und peelen, damit er sich nicht unschön absetzt. Nach ein paar Stunden wird er wegen der trockenen Formel etwas bröckelig. Dagegen hilft eine gute Lippenpflege. Kostenpunkt mit knapp 20€ nicht gerade günstig. Aber ich wollte ihn, also hab ich ihn gekauft.
  2. perfect stay Lippenstift in 225 red proof von Astor. Das etwas teurere Pendant zu den Manhattan lips2last, kostet etwa 8€. Trocknet dafür auch weniger die Lippen aus als der günstigere Bruder. Funktioniert nach einem 2-Schritte-System. Erst Farbe, gut trocknen lassen (Achtung! Wenn man sich vermalt, muss man echt schnell sein!), dann Gloss, der die Farbe zum Glänzen bringt und pflegt. Wenn die Farbe erstmal getrocknet ist, hält sie bombenfest auf den Lippen und trägt sich so gut wie überhaupt nicht ab. Den Gloss kann man dan immer mal wieder nachtragen. Kleiner Nachteil: Dieser Lippenstift ist beim Abschminken nicht sonderlich gnädig. Ich bekomme ihn wahlweise mit Augenmakeup-Entferner von Nivea oder Rival de Loop ab (uägh!) oder mit den bebe 3-in-1-Reinigungstüchern für empfindliche Haut.
  3. Color Riche in 374 intense plum von L’Oreal. Ein dunkler, beeriger Lippenstift, perfekt für Herbst und Winter (obwohl ich persönlich mir nicht von Jahreszeiten vorschreiben lasse, welche Lippenstifte ich trage!). Auch hier sollte man einen Lipliner benutzen, damit der Lippenstift nicht ausblutet. Kein super glossy, aber auch kein matt-trockenes Finish. Irgendwo dazwischen. Ich bin ewig und drei Tage um den Lippenstift rum geschlichen und habe ihn mir dann endlich gekauft. Wiederum auf Empfehlung von xKarenina. Naja.

Ich besitze auch tatsächlich einen so genannten nude-Lippenstift. Und zwar die 04 – it’s nude time! von essence. Ich finde ihn zu trocken und zu hell für mich. Deshalb trage ich darüber den beautifying lip smoother in 030 cake pop von catrice auf. Den finde ich übrigens ein überaus interessantes Produkt, weil er sehr pflegend ist und trotzdem toll wie ein Gloss aussieht! Ich interessiere mich in diesem Punkt auf für den eclat minute instant light natural lip perfecter von Clarins. Da der jedoch doppelt so teuer ist wie der von Catrice und ich von dem günstigen Produkt so begeistert bin, weiß ich nicht, ob sich das wirklich lohnt. Hat da jemand Erfahrungen?

Aber es ist natürlich nicht so, dass ich nur Lippenstifte selbst en masse besitze, sondern auch Lipliner und kleine „Extras“. So nenne ich den magic fix lipstick sealer von artdeco und den Lip Primer von Trend it up mein Eigen. Überhaupt bin ich von der neuen dm-Marke Trend it up sehr begeistert. Die Lipliner sind super (ich besitze drei) und auch der Lippenstift, den ich von der Marke habe, hat mich komplett überzeugt. Er wird also nicht lange allein in meiner Sammlung bleiben… 😉

Im Moment bin ich auch tatsächlich mit meiner Lippenstift-Auswahl zufrieden. Reicht ja auch, oder? Mal sehen, was demnächst noch bei mir einzieht…

In diesem Sinne,
Prost,

die Ruhrpottperle!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s