Tinder für die Jobsuche?!

Ich bin auf eine neue App gestoßen, die ich an dieser Stelle gern empfehlen würde. Und zwar bin ich ja, wie wahrscheinlich jeder, der am Ende seines Studiums steht, auf der Suche nach einem Job. Und wenn man nicht gerade Lehrer, Arzt oder Jurist ist, muss man als B.A. immer ein bisschen schauen, wo es hin geht. Ich denke natürlich immer noch über den Master nach (darüber habe ich auch schon hier berichtet), aber das ist ja hauptsächlich abhängig von meiner Note im Bachelor. Aber Frau braucht ja ein zweites Standbein, oder zumindest die Option, eine Vollleitstelle antreten zu können, wenn der Master nicht gemacht wird.

Also bin ich auf verschiedenen Plattformen zur Jobsuche aktiv, unter anderem auf Studentjob.de. Mit dieser Website bin ich im Grunde sehr zufrieden, weil sie ein breites Spektrum abdecken und vor allem junge Unternehmen hier ihre Angebote veröffentlichen. Über ein solches junges Unternehmen bin ich dann auf eine App aufmerksam geworden, die im Grunde wie Tinder funktioniert.
Man gibt sein Profil an, in diesem Fall Branchen, in denen man arbeiten möchte, die Erfahrung, die man hat, was die Stelle mitbringen soll und einen Lebenslauf. Das Schöne ist, dass man das Profil auf der App mit seinem Xing- oder LinkedIn-Profil verbinden kann. Dann schlägt einem die App Jobs vor, die zu einem passen könnten. Man kann sich das Firmenprofil anschauen, die Anforderungen an Bewerber und so weiter. Und dann wischt man das Angebot nach rechts oder links – je nachdem, ob man Interesse hat oder nicht. Wenn ein Unternehmen dann auch Interesse an dir als Bewerber hat, gibt es ein Match.
Als Unternehmer kann man sich auf der Website der App registrieren und dann ganz einfach Suchanzeigen schalten, auf die sich Bewerber melden können. Per Wisch nach rechts.
Wie es danach weitergeht, weiß ich zugegebenermaßen noch nicht. Aber das Prinzip der App gefällt mir. Man kann einfach und schnell durch Jobangebote scrollen und sich entscheiden, ob man etwas ansprechend findet oder nicht. Einziger Wermutstropfen: Leider kann man sich, soweit ich weiß nicht alle Jobs ansehen, die man gut fand. Aber das geht bei Tinder vermutlich auch nicht, oder? Auf jeden Fall finde ich die App sehr unkompliziert und simpel gestaltet. Und bei Bedarf oder Unklarheiten kann man sich das Originalangebot des Unternehmens auf der entsprechenden (Firmen-)Website ansehen und sich dort auch direkt bewerben. Die Frage ist, wie praktikabel das Prinzip in der Realität tatsächlich ist. Haben Arbeitgeber schon neue Mitarbeiter über die App gefunden? Ich weiß es leider nicht genau. Wenn einer meiner Leser da schon nähere Erfahrungen zu hat, dann wäre ich über Kommentare sehr froh! Ich hege auf jeden Fall große Hoffnungen, dass diese App wie Tinder für die Partnersuche funktioniert.

Achso, ich sollte euch vielleicht mal verraten, wie die App heißt, oder? Sie heißt truffls und ist im iPhone-AppStore kostenfrei. Auch für Android ist die App kostenfrei.
Ich halte euch gern auf dem Laufenden, wie gut die Jobsuche mit truffls tatsächlich funktioniert, oder ob das in der Praxis (ähnlich dem, was man auch über Tinder hört) doch mehr heiße Luft ist als alles andere. 😉

In diesem Sinne,
Prost,

die Ruhrpottperle!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s